Das Haus wird zum Museum. Dort wird gezeigt, wie die Bauern früher im Dorf lebten. Das Haus ist hierfür eines der letzten noch gut erhaltenen Beispiele in Soglio, weil es insgesamt etwa 100 Jahre unbewohnt und leer geblieben ist.